Jochen Adler

Was steckt hinter der Social Workplace (R)evolution?

Jochen Adler am 10. September 2014   Jetzt kommentieren




Kollaborativ, integriert, vernetzt und natürlich strikt wertschöpfend – so müsste der digitale Arbeitsplatz der Zukunft aussehen. Aber wieso „müsste“?

Die technischen Möglichkeiten und Gewohnheiten der Mitarbeiter sind der organisatorischen und kulturellen Realität in vielen Unternehmen weit voraus. Der Spätsommer 2014 ist also ein guter Zeitpunkt für ein Branchentreffen, das diejenigen Unternehmen zusammenzubringt, die schon dabei sind, durch digitale Vernetzung der Belegschaft effektiver und transparenter in der übergreifenden Zusammenarbeit zu werden -- die erste Hürden gemeistert haben und von ihren Erfahrungen berichten. 

Deshalb freuen wir uns auf Ihren Besuch beim den IOM-Summit in Köln. Am 24. und 25. September 2014 werden Fallstudien präsentiert, Diskussionsrunden geführt, Workshops initiiert und in angenehmer Atmosphäre Erfahrungen ausgetauscht. 

Unser Beiträge

Warum sollten Sie den IOM-Summit nicht verpassen?

Das Konzept 

  • Anwenderkonferenz und Leitveranstaltung zum Social Workplace und Enterprise 2.0 

  • Interaktive Diskussion und konkreter Erfahrungsaustausch mit Praxisverantwortlichen 

  • Renommierte Referenten aus der Praxis 

Die Inhalte 

  • Praxis- & Fachbeiträge zu den Veränderungen des digitalen Arbeitsplatzes der Zukunft durch technische Innovationen und notwendige Entwicklungen der Unternehmenskultur 

  • Diskussionen zu den Themen "Social Skills & Technology“, „Adoption Management" und „Wege zum Social Intranet" 

Die Teilnehmer 

  • Branchentreff von Entscheidern und Verantwortlichen aus den Bereichen interne Kommunikation, Human Resources, IT, Digital Marketing & Social Media 

Das Ambiente 

  • Intensiver Erfahrungsaustausch zu aktuellen Projektthemen 

  • Keine Verkaufsveranstaltung!

Auch ich freue mich darauf, Sie persönlich vor Ort zu treffen und mit Ihnen die Diskussionen auf der Konferenz zu vertiefen. Am besten, Sie melden sich kurz vorab, dann nehme ich mir gerne Zeit. 

Für Schnellentscheider bietet der Veranstalter übrigens Early-Bird- und Frühbucherrabatt an.