Bianca Gade

Wie werden wir in Zukunft leben und arbeiten?

Bianca Gade am 24. Februar 2011   Jetzt kommentieren




Arbeiten und leben in der Zukunft

Christian Arnold, Architekt von unseren Freunden bei ifridge & Company, besuchte kürzlich die EWE AG, speziell das “Zentrum Zukunft”. Dabei handelt es sich um ein Zukunftslabor in Form eines speziell dafür gebautes High-Tech Hauses. Dieses Haus ist von oben bis unten mit zukunftsweisenden Technologien ausgestattet – grüne und intelligente Technologien für das eigene Heim und den Arbeitsplatz.Spannend an diesem Zukunfts-Projekt ist die Aufteilung des Hauses in drei Ebenen, die jede für sich in der Gesamtheit, das Haus zu einem beispielhaften Objekt für Nachhaltigkeit wird. Warum ich Ihnen das erzähle? Weil ich denke, dass neben all den Dingen, die wir als die Zukunft für unseren Arbeitsalltag sehen, auch Punkte wie Nachwachsende Rohstoffe, Klimaschutz, Energiebereitstellung, Hausenergieversorgung und Kältebedarf, für unsere Gesundheit, die unserer Umwelt und für die Zukunft unserer Kinder wichtig sind.

 

Christian Arnold beschreibt in seinem englischsprachigen Artikel “Taking the Next Step towards a Sustainable World” seinen Besuch in dem Gebäude und seine beeindruckenden Erlebnisse. Auf der Seite zum “Zentrum Zukunft” erhalten Sie noch weitere Informationen, aufgeteilt in die einzelnen Stockwerke und beeindruckend mitVideos visualisiert. Zeit, die Sie sich wirklich nehmen sollten – es ist faszinierend :)

Mich freut es sehr zu sehen, was bereits möglich ist. Es ist wichtig darüber nachzudenken, wie wir nicht nur im Jetzt, sondern vor allem in der Zukunft miteinander arbeiten und leben wollen. Das “Zentrum Zukunft” ist ein richtiger, nachhaltiger Schritt zu einem Arbeitsplatz der Energie spart, Sicherheit bietet, effizient und barrierefrei bedienbar ist. Er ist eine spannende Vision der Zukunft, auf die ich mich persönlich sehr freue – weil sie für jeden einfach lebenswerter ist.