Dr. Carsten Sommer

29. OpenText Web Solutions Usergroup

Dr. Carsten Sommer am 10. Juli 2012

 

Zum 29. Mal trafen sich Kunden und Partner von OpenText zu einer Usergroup Tagung mit spannenden Themen rund um die Web Solutions von OpenText. Dieses mal fand das Treffen in Mannheim statt und war wieder sehr gut besucht. Dies lag sicherlich an der sehr interessanten Auswahl an Themen, die auf der Usergroup behandelt wurden. Im Kern waren dies die neue Version 11 und Suchmaschinen. Dazu gleich aber mehr.

Am Vorabend der Usergroup trafen sich bereits ca. 25 Teilnehmer, um das Spiel Dänemark gegen Deutschland im einzigen Fußballfreien Restaurant in Mannheim zu hören bzw. auf einem (in Zahlen: 1) Smartphone zu gucken. Trotz dieser widrigen Umstände war die Stimmung unter den Teilnehmern sehr gut und Deutschland hatte ja auch gewonnen.

Nach einer kurzer Begrüßung von Dirk Langenheim starteten die Vorträge. Frank Steffen von OpenText berichtete über die Roadmap bei der Website-Suche mit OpenText Web Site Management. Inhaltlich ging es auch um die einfache Vorgehensweise bei der Ablösung der Verity Suche und die verschiedenen Möglichkeiten andere Suchmaschinen anzubinden. Besonders interessant war die Vorstellung der Search API zur Anbindung von Suchmaschinen und als Beispiel die Solr Integration, die im Herbst im neuen Release zur Verfügung stehen soll. Aus Sicht von netmedia eine längst überfällige Entscheidung, denn viele Kunden wollen auch komplexere und spezialisierte Suchmaschinen einsetzen. Ein weiteres Problem auf das wir bei einigen Kunden stoßen ist, dass die Common Search nicht alle Plattformen unterstützt, die auch der Delivery Server unterstützt. Dadurch lassen sich nicht immer homogene Infrastrukuren aufbauen. Durch den möglichen Einsatz anderer Suchmaschinen, lässt sich dieses Problem dann teilweise lösen. Nahtlos weiter ging es in die praktische Umsetzung mit dem Vortrag von Sebastian Henne von elbformat. In einer guten und systematischen Übersicht berichtete er über die aktuellen Anforderungen aus Kundenprojekten bei der Auswahl von Suchtechnologien und wie diese in die OpenText Welt integriert werden können. Besonders interessant waren auch die Hinweise, die bei der Anbindung berücksichtigt werden sollten. Neben der tiefen Integration einer Suchmaschine mittels der neuen Search API gibt es auch die Möglichkeit, XML- und triggerbasiert zu arbeiten. Entscheidend hierbei sind letztendlich die Anforderungen an Metadatenanreicherung, Personalisierungsgrad und Performance der Suchergebnisse.

Die Vorträge von Ulrich Weiß (KIT) und Thomas Pollinger (Vodafone) drehten sich um das Thema Web Site Management Version 11 mit der Fokus auf Stabilität und Performance. Trotz durchaus unterschiedlicher Ausgangssituationen in der Hardware, bei den Projektgrößen und -Anforderungen kamen beide zu der Aussage, dass ein Update auf die Version 11 sehr empfehlenswert ist. Der Weg zur neuen Version wurde auch auf unterschiedlichen Wegen gemacht, führte aber für beide zum Erfolg. Durch Anpassung der Softwareeinstellungen an die Hardware konnte das Gesamtsystem signifikant beschleunigt werden. Insbesonders im Bereich  Publikation wurden enorme Verbesserungen erzielt. Dies bestätigt den Eindruck, den netmedia schon bei den Migrationen auf 11er Systeme gewinnen konnte. Wie schon bei der letzten Tagung wurde die gute Zusammenarbeit mit dem Hersteller ausdrücklich gelobt. Trotz der enormen Fortschritte gab es natürlich auch Wünsche, die besonders die Bereiche GUI und UX betreffen. 

Lars Onasch von OpenText berichtete über die Topthemen Social Media und Mobility und sprach über die strategische Ausrichtung von OpenText und den damit verbundenen Herausforderungen. Er sieht die Zukunft in der kontextbezogenen Auslieferung von Inhalten. Voraussetzung dafür sind intelligente Systeme und die Klassifizierung der Inhalte. Abschließend stellte er noch die Roadmap vor. 

In den interaktiven Foren wurde viel über die aktuellen und zukünftigen Themen diskutiert und protokolliert, auch hier bestehen in einigen Punkten Änderungswünsche, die sicherlich über den Vorstand an den Hersteller kommuniziert werden. 
Zum Ende der Veranstaltung berichtete der Usergroup Vorstand über Neuigkeiten im Verein und über die Diskussionen mit dem Hersteller. Nicht zu vernachlässigen sind die zahlreichen Weiterbildungsangebote im Web Solutions Umfeld, die von der Usergroup angeboten werden.

Weitere Details und die Präsentationen finden Sie hier.

Im September feiert die Usergroup ihr 10-jähriges Bestehen und will es natürlich nicht versäumen dies mit Mitgliedern, Partner und Hersteller gebührend zu feiern. Es wird ein tolles Fest in einer Mischung aus einem Blick in die Zukunft und Erinnerungen an die Anfänge und allem was in den letzten 10 Jahren von RedDot bis OpenText geschehen ist. Dabei werden heutige wie auch ehemalige Akteure eingeladen und teilweise auch aus 10 Jahren Content Management berichten. Wir freuen uns darauf und werden diese Veranstaltung auch mit Vorträgen aktiv mitgestalten. 

Fazit

Rundum eine gelungene Veranstaltung mit einem hohen Mehrwert für die alltägliche Arbeit mit OpenText Produkte auch dann, wenn man sich sehr stark oder sogar ausschließlich damit beschäftigt, so wie wir bei netmedia. Die Usergroup Tagungen sind Win-Win Situationen für Kunden und Hersteller, weil Sie hier in den Dialog treten können. Es ist deutlich spürbar, dass sich dadurch viel weiterentwickelt und OpenText diese Möglichkeit nutzt und ernst nimmt, auch wenn manche Punkte schneller angegangen werden könnten. Nachdem nun aber viele Hausaufgaben erledigt sind, freuen wir uns jetzt auf die sicherlich spannenden nächsten Schritte bei der Produktentwicklung.