Bianca Gade

Enterprise 2.0 Monatsrückblick Juli 2012

Bianca Gade am 03. August 2012

 

Das Wochenende steht vor der Tür und damit zumindest eine gute Chance dafür, die Artikel zu lesen, die im Tagesgeschäft untergegangen sind. Ein paar spannende Beiträge möchten wir Ihnen aus dem Juli empfehlen. Den Anfang macht ein kostenloser Download des Buches „Wissenstransfer mit Wikis und Blogs“ von Dr. Alexander Stocker. Auch sind wieder Use-Cases wie die von der Allianz AG unter den Linktipps und brandaktuell die neueste McKinsey Studie, die eine Produktivitätserhöhung von bis zu 25% durch soziale Techniken vorhersagt. Und für alle, die den Shitstorm-Fall Vodafone mitbekommen haben oder selbst einen befürchten empfehle ich den Artikel "Firmen brauchen eine "PR 2.0" in welchem auf die Ursache solcher Krisen eingegangen wird. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen und ein erholsames Wochenende.

[WISSENKostenloser Download: Wissenstransfer mit Wikis und Blogs von Alexander Stocker [PDF]
Ob Absicht oder nicht: Der Gabler-Verlag hat das kommerzielle Buch als PDF so ins Web gestellt, dass jedermann/-frau es sich herunter laden kann. Und dem Autor Herr Stocker ist dies sogar ganz recht so, wie er in seinem Blogpost "Kommerzielle Bücher als kostenloser Download im Web?!" beschreibt. Und wir sagen Danke!

[KULTURDigital Natives - Die Revolution der Web-Eingeborenen
"Digital Natives" sind mit Wikis, Blogs und Social Networks aufgewachsen und unterscheiden kaum mehr zwischen virtueller und realer Welt. Unternehmen sind gut beraten, die Web-Ureinwohner ernst zu nehmen. Denn sie können nicht weniger als unsere Gesellschaft verändern.

[USE-CASEAllianz wird zum Enterprise 2.0
Als eines der ersten Unternehmen der Branche führt Allianz Deutschland AG internes soziales Netzwerk ein. Allianz Social Network (ASN) wurde mit Jive entwickelt und ist jetzt nach nur fünf Monaten Projektlaufzeit konzernweit in Pilotphase.

[LEADERSHIP 2.0Jeder für sich und keiner fürs Ganze? Warum wir ein neues Führungsverständnis in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft brauchen
Vor welchen Führungsanforderungen stehen Deutschlands Spitzenführungskräfte im 21. Jahrhundert? Welche Führungsgrundsätze gilt es beizubehalten und welche zu erneuern? Braucht es ein neues Führungsverständnis? Wie kann dieses in der Praxis aussehen? Auf diese Forschungsfragen gibt die Studie Antworten.

[LEADERSHIP 2.0Wie das Web 2.0 Machtstrukturen ändert
Wikis, Blogs und Feeds lösen traditionelle Instrumente der Kommunikation in großen Unternehmen ab. Das verändert das Miteinander von Chefs und Angestellten - und sorgt mitunter für Unmut.

[STUDIEKnowledge Worker: 25 Prozent mehr Produktivität mit sozialen Techniken
Wissensarbeiter verwenden rund 60% ihrer Arbeitszeit für das Lesen und Schreiben von E-Mails, der Informationssuche und für die interne Kommunikation. McKinsey schätzt, dass durch soziale Techniken bis zu 25% der Kosten gesenkt werden können. [UPDATE: Siehe auch "McKinsey: 25% mehr Produktivität durch Social Collaboration"]

[KULTURKulturwandel in Unternehmen: Bei Ökofrost erarbeitet die Belegschaft eigene Gehaltsstruktur
Das sind Geschichten, die das Leben schreibt: Bei dem berliner Großhändler galt für fünfzehn Mitarbeiter eine Gehaltsstruktur mit großen Lohnunterschieden. Das machte sie so unzufrieden, dass etwas getan werden musste. Die Geschichte erzählt die konsequente Idee eines Geschäftsführers, die gesamte Belegschaft ihre Gehaltsstruktur selbst zu erarbeiten.

[KULTURFirmen brauchen eine „PR 2.0"
Was haben die Schufa und Adidas gemeinsam? Nach dem Autor Stephan Holzinger vor allem eins: Sie riskieren Shitstorms. Die Ursache, so Holzinger, liegt in der Nicht-Wahrnehmung von Mitarbeitern.

[STUDIEDigitale Team-Zusammenarbeit in jungen, innovativen Unternehmen - Eine qualitative Interview-Studie
Welche funktionalen Konzepte bedarf die digitale Zusammenarbeit in Teams? Diese Hauptfrage behandelt die Interview-Studie, die zum Kontext und den Werkzeugen für digitale Zusammenarbeit in Unternehmen berichtet. Dabei wurden zwei Kernfragen untersucht: 1) In welchem Kontext findet die digitale Zusammenarbeit von Teams in Unternehmen statt? und 2) Mit welchen Werkzeugen wird die digitale Zusammenarbeit von Teams in Unternehmen realisiert.

[WISSENBegriffslandkarte Web 2.0 und Social Media (Concept Map)
Prof. Dr. Andrea Back von der Uni St. Gallen hat eine Landkarte mit Begrifflichkeiten geschaffen, die das Web 2.0 - äh - Social Media... nein, vielleicht doch Social Business? beschreiben. Kleiner Spaß ;) Schauen Sie es sich mal an: Es ist in jedem Fall bereichernd.