Kai Eric Fitzner

Keynote am 8.11. auf der DNUG-Konferenz in Fulda

Kai Eric Fitzner am 23. Oktober 2012

 

Opa - wie seid ihr eigentlich früher ins Internet gegangen?

Die globale Vernetzung der Menschheit ist in vollem Gange. Selbst Zweifler und Kritiker wie Eben Moglen gehen davon aus, dass in spätestens zwei Generationen alle Menschen mit einer Verbindung zum Internet aufwachsen werden. Das bedeutet nichts Geringeres, als dass sie die vernetzte Menschheit als natürlich ansehen werden und Wissen für sie ein im vernetzten Kollektiv entstehendes Gut ist. Unsere Welt wird sich dadurch nachhaltig verändern. Wenn es aber darum geht, auf die anstehenden Veränderungen zu reagieren, versagen Institutionen in Politik und Wirtschaft gleichermaßen. Die Ursachen hierfür liegen tief verwurzelt in der Entwicklung unserer Gehirne und den drei Phasen der Wahrnehmung, die jeder von uns durchläuft. Warum es uns so schwer fällt, Veränderungen zu akzeptieren, ist ein Thema meiner Keynote auf dem Social Business Day im Rahmen der DNUG-Konferenz am 8.11.2012 in Fulda.

Aber natürlich wird nicht nur das Problem und seine Ursachen präsentiert - auch die Lösungen kommen nicht zu kurz. Was wir tun können, um getreu dem Motto der DNUG Enterprise 2.0 - Social Business everywhere zu implementieren, werde ich ebenso beleuchten wie die Transformation der Unternehmen und die Entwicklung der Arbeit als solches. Ich freue mich auf viele spannende und sicherlich auch kontroverse Gespräche.