Dr. Carsten Sommer

OpenText EIM Days 2013 - Nachlese

Dr. Carsten Sommer am 08. April 2013

 

Mit einem Vortrag im Gepäck reiste das netmedia EIM-Sponsorenteam mit Tim Miksa, Bianca Gade, Michael Clivot und Carsten Sommer Mitte März nach München, um die OpenText EIM Days Teilnehmer vom Social Workplace zu begeistern. 

Am 12. gab es in der Lobby des Hotels schon ein spontanes Treffen vieler Partner und Kunden. Hier wurde in lockerer Runde über Projekte, Software und Privates gesprochen. 

Der Mittwoch startete mit der OpenText Websolutions Usergroup Tagung mit ca. 40 anwesenden Teilnehmer. Im Fokus vom Vorsitzenden Dirk Langenheim stand die Befragung der Teilnehmer nach deren aktueller Stimmung bei der Zusammenarbeit mit dem Hersteller und der Software. Für mich war es schon sehr erstaunlich, wieviele Kunden bereits seit InfoOffice dabei sind und auch auf der Basis von aktuellen Versionen, erfolgreiche Projekte umsetzen. Die anwesenden Kunden waren mit der Software grundsätzlich zufrieden, wünschen sich aber Anpassungen im Userinterface und weitere Funktionalitäten, die zum Teil bereits von Partnern als Plugins entwickelt wurden. 

An dieser Stelle der Hinweis zum Innovation Lab: Zum Bereich Userinterface stellte Gunnar Langmack einen neuen Prototypen vor, der Mobile Zugriff und die Vereinheitlichung des Zugriffs von unterschiedlichen Devices hier sehr eindruckvoll zeigte. 

Die Auswirkungen bei der Umstellung des Supports wurden angesprochen, hier besteht Aufklärungbedarf von OpenText (Sprache, 7*24, etc:). Wir sind sehr auf die Auswertung der Befragung und noch mehr auf die Antworten vom Hersteller gespannt, die OpenText in den nächsten Tagen veröffentlichen möchte. 

Die nächsten Tage waren gefüllt mit vielen Vorträgen, von OpenText (Mark Barrenechea CEO, Roger Illing, VP Sales D-A-CH) Kundenprojekten: besonders gefallen hat mir der Vortrag von Heike Niederau-Buck, CIO, Salzgitter AG: “Vom ECM zum EIM bei der Salzgitter AG”, denn hier wurde das Vorgehen sehr konkret mit den Anforderungen verknüpft. 

Auf der Abendveranstaltung gab es viel Zeit zum persönlichen Netzwerken und als Höhepunkt wurden die Preisträger prämiert. 

Einen wie gewohnt sehr fundierten Vortrag wurde von Dr. Ulrich Kampffmeyer, PROJECT CONSULT Unternehmensberatung mit dem Titel: “Erfolgsfaktoren und Empfehlungen für die unternehmensweite Informationsverwaltung” gehalten. Schön zu sehen, wie  Begriffe hergeleitet werden und sauber verwendet werden. Durch seine langjährige Erfahrung und das breite Wissen ist die Teilnahme immer wieder sehr lohnend.

In den nachfolgenden Break Out Sessions wurden wieder viele Lösungen von OpenText (z.B. die Integration mit SharePoint zur Unterstützung des Content Lifecycle und Auslagerung auf günstigere Speichermedien oder das Vendor Invoice Management) vorgestellt.

Auch das neue und umbenannte “Tempo Box“ wurde beworben und als sichere Ablage von Daten positioniert, das ohne Zustimmung der weiteren Verwendung von Daten, wie bei anderen Anbietern wie z.B. google oder dropbox, auskommt. Die Integration in die verschiedenen Produkte und der mobile Zugriff sehen recht vielversprechend aus.

Sehr spannend war auch die Vorstellung des neuen Produkts “Infofusion”, dass erstmalig im deutschsparchigen Raum vorgestellt wurde. Infofusion ist eine applikations- und systemunabhängige Unternehmensplattform für den universellen Informationszugriff. Sie enthält Werkzeuge für Datenintegration, Content-Migration, Datenarchivierung sowie für die Stilllegung von Altsystemen. Dadurch erhalten Unternehmen Zugriff auf sämtliche Informationen, um sie zu aggregieren und um fundierte Entscheidungen auszuwerten. Durch Konnektoren zu diversen Systemen lassen sich auch aus anderen Plattformen auf die Daten zugreifen. Wir werden uns als netmedia auch diesem Thema widmen und sehen darin eine große Chance einen effektiven Zugriff auf das “Firmengedächtnis”  und im Open Text Umfeld eine Enterprise Search zu ermöglichen.

Frau Dr. Schraps und Herr Michael Clivot stellen gemeinsam das Projekt der VZBV vorWir haben uns dann sehr auf den gemeinsamen Vortrag mit unserem Kunden Frau Dr. Schraps vom Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV)  und Michael Clivot (netmedia) gefreut, die das Projekt “Vernetzt informieren, kooperieren und lernen - Social Media in den Verbraucherzentralen” vorstellten. Das Thema fand großes Interesse, sodass der Raum mehr als gefüllt war. Die Anforderungen und Voraussetzungen im Projekt waren sehr anspruchsvoll, aber durch eine gründliche Vorarbeit, die gute Abstimmung während der Konzeptionsphase und die Umsetzung sind die ersten Erfahrungen und Rückmeldungen zu dem Projekt mehr als positiv. Auf Vorbehalte wie: “unsere Mitarbeiter machen nicht mit” oder “bei uns wird das nicht funktionieren” treffen wir oft, aber mit konkret herausgearbeiteten Anwendungfällen und mit einer guten Strategie bei der Einführung, unterstützt von der einfachen Bedienbarkeit des Systems kann man erfolgreiche Projekte realisieren.

Aus ECM wird EIM, aus den ContentDays wurden die EIM Days aber vieles blieb gleich und wir bedanken uns bei OpenText für die prima Organisation und bei unseren Kunden und Partnern für die vielen guten Gespräche.