Bianca Gade

Warum es sich lohnt, ProduktionsmitarbeiterInnen im Digital Workplace einzubinden [Webinar]

Bianca Gade vor 22 Tagen   Jetzt kommentieren




Webinar am 8. November 2017 um 11 Uhr

Die Bezeichnung „Industrie 4.0“ soll die vierte industrielle Revolution zum Ausdruck bringen, mit dem Ziel, eine "intelligente Fabrik" (Smart Factory) entstehen zu lassen.

Doch wie intelligent kann eine Fabrik sein, wenn wir ihre Produktionsmitarbeiter nicht berücksichtigen?

Die digitale Transformation bringt Unternehmen meist aus wettbewerbsgründen dazu, sich Gedanken über innovative neue digitale Geschäftsmodelle und Produkte zu machen. Eine nahtlose Kommunikation vom Sensor bis ins Internet ist laut Institut für industrielle Informationstechnik, eine Voraussetzung für Industrie 4.0. Der Mensch als Innovator und die vernetzte Arbeit als Basis für das Teilen von Wissen, bleibt zunächst von der Beschreibung unberührt. Genau hier möchte der Vortrag die Lücke schließen.

[ZUR AUFNAHME]


In dem anstehenden Trend, durch Vernetzung das Teilen von Wissen zu ermöglichen, konnten ProduktionsmitarbeiterInnen bislang nicht richtig eingebunden werden, da ein Arbeitsplatz mit einem Computer schlichtweg fehlte. Daher waren Wissensmanagement und –teilung zunächst nur Wissensarbeitern vorbehalten. Computer sind für die digitale Vernetzung natürlich unabdingbar und werden nun durch die Größenreduzierung, auch für die Beteiligung der ProduktionsmitarbeiterInnen interessant.

Diese Themen sollten Sie nicht verpassen:

  1. Warum es sich lohnt, ProduktionsmitarbeiterInnen einzubinden

  2. Worin liegt der Schlüssel zum Erfolg bei der Einbindung?

  3. Best Practices und Trends bei der Umsetzung


In diesem Webinar werden relevante Technologien, Strategien und Praxisbeispiele vorgestellt und bieten Grundlage zur Diskussion und Austausch. Wir laden alle herzlich ein, sich daran zu beteiligen.

Ihre Referenten

Katharina Brogsitter

Katharina Brogsitter arbeitet als Social Workplace Consultant bei netmedia und ist spezialisiert auf die interne Kommunikation auf Prozessebene. Business Process Management war für Frau Brogsitter nicht nur Schwerpunkt ihres Studiums, sondern auch ein elementarer Bestandteil ihrer Tätigkeit bei der IBM. Heute berät sie Unternehmen dabei, den Wandel von Arbeitsweisen strategisch und organisatorisch zu gestalten. Digitale und sozialvernetzte Zusammenarbeit stehen dabei klar im Fokus.

Ihr Moderator: Eric Schlufter

Eric Schlufter bringt über 20 Jahre Intranet-Erfahrung u.a. aus DAX-Konzernen mit, wo er Kommunikationsstrategien entwickelte und ausrollte. Die Aufgaben als Kommunikator in unterschiedlichen Unternehmen der Medienbranche macht ihn zum wertvollen Partner unserer Kunden, der in der internen und externen Kommunikationswelt Zuhause ist.


 

Weitere Themen und Termine:

Sollten Sie die Webinarreihe rund um den Digital Workplace verpasst haben, können Sie sich jede einzelne Aufnahme hier einsehen. Darunter sind die Themen:  

  • So entwickeln Sie eine Intranet-Strategie für Ihr Unternehmen
  • Beezy - Der Digital Workplace mit dem SharePoint Social Layer
  • Wichtige Kennzahlen und ZIele eines Digital Workplace
  • Neue Features von Offie 365 und deren Nutzen
  • Produktionsmitarbeiter im Intranet

JETZT ALLE WEBINARE EINSEHEN


Abonnieren Sie unseren Newsletter, um rechtzeitig eingeladen zu werden.